Schöner Radfahren mit der SPD?

Nachdem die Bottroper SPD in einer Sitzung verlauten liess, dass „Räder nicht auf die Hauptachsen gehören“, teilt sie nun offiziell mit, wo sie Fahrräder in Zukunft sehen will und wo nicht.

Radfahrerinnen und Radfahrer sollen gefälligst nicht den Autoverkehr stören und Abseits der Autostrassen radeln!

Den Radfahrenden wird nun empfohlen Umwege in Kauf zu nehmen sowie schmuddelige Schotterwege, zerstörte Nebenstrassen oder überfüllte kombinierte Rad- und Gehwege zu nutzen.

Die längst überfällige Verkehrswende wird es mit der Bottroper SPD offensichtlich nicht geben.

Link zum WAZ Artikel: Schöner Radfahren mit der SPD